Sprachspielerisch zum Ziel? „Currywurst ist SPD“.

16. April 2012

Lehre, Weiterführendes

Der Start ins neue Semester und das Seminar „Pragmalinguistik“, in dem wir uns vor allem mit dem Zusammenhang von Sprache und Spiel und noch genauer mit dem Zusammenhang von Sprache, Spiel und Werbung beschäftigen wollen, wird flankiert von einer Kampagne der SPD in NRW, die über Facebook dazu aufgerufen hat, ein Plakat für die anstehende Wahl in NRW zu entwerfen. Gewonnen hat ein Entwurf mit dem Slogan

CURRYWURST IST SPD

von Jonathan Gauß und Erik Flügge. Das muss man auf den ersten Blick nicht verstehen, auf den zweiten Blick könnte man sich eine kulturwissenschaftliche Interpretation zurechtlegen, die etwas mit Entpolitisierung, Angst vor der Einfachheit der Piraten und der Wankelmütigkeit der Wut- und Netzbürger an der Urne, der Witzigkeit des Moments, oder dem identitätsstiftenden Symbol der Esskultur im Pott (das ist nicht ironisch!) usw. zu tun haben könnte. Für den Moment wirkt — und er wirkt — allerdings einfach der Slogan: „Currywurst ist SPD.“

Auf den dritten Blick sind der Slogan und seine Entstehungsgeschichte hinreichend spannend, um die oben genannten Aspekte Sprache, Spiel und Werbung, die je aus der Perspektive der Analyse von Sprechhandlungen für sich genommen schon interessant genug sind, exemplarisch in Bezug zu setzen zur Kampagne selbst und ihrem Ergebnis, das wir für den 13. Mai erwarten.

, ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ein Jahr “Sprachpunkt” | Alexander Lasch - 14. September 2012

    […] 04 (217) — Sprachspielerisch zum Ziel? “Currywurst ist SPD”. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: