[Vortrag] Zur Struktur chinesisch-japanischer Schriftzeichen

31. Oktober 2012

Lehre, Weiterführendes

Kana und Kanji (Kalligraphieübungen an der „cramming school of calligraphy“). Foto: Juni (Kyoto, Japan)

Passend zur Einführung in die Semiotik im Seminar „Einführung in die deutsche Sprachwissenschaft“ sei hingewiesen auf den Vortrag von Hiroshi Takeuchi am Mittwoch, den 14.11.2012, 18.00, im Audimax der Universität (Hörsaal D):

Zur Struktur chinesisch-japanischer Schriftzeichen – ein Vergleich mit dem Alphabet.

Aus der Ankündigung:

Das Schriftsystem der japanischen Sprache gilt weithin als das komplizierteste und schwierigste der Welt. Was macht es so schwierig, und wer ist daran schuld? Im Vortrag werden alle vier Schriftsysteme, die in der japanischen Sprache gebraucht werden, mit dem Alphabet vergleichend erörtert.

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: